Unser PETG im Test - 3D-Druck Solingen

Zitat:

Bei unseren Recherchen zu 3D-Druck Materialien wurden wir anlässlich der diesjährigen EUROMOLD auf den Filamenthersteller Extrudr/FD3D GMBH und sein Material PETG aufmerksam.

PETG würde, wie uns das Standpersonal versicherte,  positive Eigenschaften von PLA und ABS auf sich vereinigen. Für uns ein Grund, eine Rolle Filament käuflich zu erwerben.  Inzwischen sind wir auch dazu gekommen, es einmal auszuprobieren.

Bei PETG handelst es sich um das Material PET  (Polyethylenterephthalat), das mit Glykol modifiziert wird.  Nach Angaben des Herstellers sorgen die niederviskosen Eigenschaften des Materials für ein gutes optisches Druckergebnis sowie eine sehr hohe Layerhaftung. Probleme mit dem Lösen von der Druckplatte seien zu vernachlässigen, da das Material nur ca 0.5 % beim Abkühlen schrumpfe und sich somit kaum verspannen und lösen könne.

PETG verspricht danach:

  • hohe Widerstandsfähigkeit
  • Lebensmittelechtheit.
  • optimale mechanische Eigenschaften
  • chemikalienbeständig
  • ausgezeichnet thermisch verformbar
  • schwer entflammbar (B1)

Extrdr.eu bietet PETG mit den Durchmessern 1.75 & 2.85 für alle gängigen 3D-Printer an. Mit den meisten PLA-Druckern ließen sich sehr gute Ergebnisse erzielen, so der Hersteller, lediglich die erforderlichen höheren Temperaturen seien zu beachten.

Wir haben bei 3D-Druck-Solingen das Filament mit einem Leapfrog Creatr-HS -Drucker getestet. Dafür haben wir eine Drucktemperatur von 230 Grad gewählt und das Druckbett auf 65 Grad geheizt.

Als Model diente das erste im Weltraum von der NASA mit einem 3D-Drucker hergestellte Werkzeug. Diese Art von Schraubenschlüssel (Ratsche) hatten wir in der Vergangenheit mit PLA ausgedruckt, dabei aber feststellen müssen, dass die beweglichen Teile meist verklebten und das Werkzeug somit nicht funktionierte. Mit PETG war das kein Problem. Wir können auch die geringe Schrumpfrate des Materials bestätigen. PETG scheint auch stabiler als ABS zu sein, zumindest macht es einen vergleichsweise bruchfesteren Eindruck.

Fazit: Wir haben eine erste guten Eindruck gewonnen. Das Extrudr-Standpersonal hat also Wort gehalten. In der Kürze der Zeit war es allerdings noch nicht möglich, weitere Eigenschaften zu testen.

http://www.3d-druck-solingen.de/kurz-getestet-petg-filament/
http://extrudr.eu/collections/petg-beta

  • Johannes says...

    @Kristian try to go a bit lower with the temperature. We work with an swissmade custom hotend (very similar to the one from E3D and we are able to go down
    to 200 degrees to prevent oozing by retracting 2 to 3 mm

    On December 23, 2015

  • Kristian Kuhn says...

    Hi,

    ive testet your filament and its great ! Very nice stability, its rigit, its smoth! But i cant get my retract right :\ According to your pictures and this video i see that you got that quite right. Any tips? Ive got 3mm filament and an e3d v6. Other PETG works fine but not yours :(

    Will there be a 2.3kg spool of other colors available soon!?

    Best regards Kris

    On November 30, 2015

  • Fabian P says...

    Kann ich nur bestätigen, ein super Material!

    PS: Wer auf Spiegelfliese druckt und Probleme hat den Print zu lösen, der sollte davor etwas Haarspray auf die Platte sprühen- dann halten die Teile bei 90° bombenfest und lassen sich bei Raumtemperatur einfach abnehmen!

    On November 11, 2015

Leave a comment