Wieso PETG? Why PETG?

-german-

Wieso PETG? 

PETG ist ein PET welches mit Glykol modifiziert wurde. Bei dieser Modifikation wird das PET  im aufgeschmolzenen Zustand flüssiger und kann somit im Spritzguss und zum 3D Drucken verwendet werden. Diese niederviskosen Eigenschaften ergeben ein gutes optisches Druckergebnis sowie eine fantastisch hohe Layerhaftung. Probleme mit dem Lösen von der Druckplatte minimieren sich, da das Material nur ca 0.5 % beim Abkühlen schrumpft und sich somit kaum verspannen und lösen kann

Das Material verleiht den gedruckten Produkten eine:

 

hohe Widerstandsfähigkeit

Lebensmittelechtheit.

optimale mech. Eigenschaften

chemikalienbeständig

ausgezeichnet thermisch verformbar

schwer entflammbar (B1)

 

PETG gibt es wie die anderen Filmente in den beiden Durchmessern 1.75 & 2.85 für alle gängigen 3D Printer. Am ehesten kann das PETG mit PLA verglichen werden. Hervorragende Ergebnisse mit PLA Druckern sollten keine Probleme darstellen. Lediglich die höhere Temperatur muss beachtet werde. Vor allem Hotends mit PTFE oder Teflon Inlinern sind hierbei mit Vorsicht zu geniessen, da nicht alle Produkte die hohen Temperaturen von 250°C aushalten.

 

Die Druckgeschwindigkeit sollte je nach Temperatur gewählt werden. Eine zu niedere Geschwindigkeit mm/s in Kombination mit hoher Temperatur und hoher retract ( > 5mm) bedingt einen relativ niederen Output des Extruders. Dieser niedere Output führt zu einer langen Verweildauer des PETG im heissen Teil des Hotends, in diesem baut das Material schnell ab und verliert seine Eigenschaften. Generell eher einen Tick zu kalt als zu heiß.

 

Bei gewissen Hotends verursacht der flache Temperaturgradient Probleme --> die Thermobarriere funktioniert nicht richtig: Hier ist zuviel flüssiges Material im Hotend und fliesst in den kalten Teil retour. Dieser ungewollte Rückfluss wird bei häufigen Retract teils zum Problem, da das retour fliessende Material einen Stau im kalten Teil des Hotends verursacht und dieses verstopft. Bei Entfernung des Filaments ist ein "Stopfen" zu sehen. Abhilfe schafft hier meist eine gut angepasste Kühlung des Hotends. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-english-

 

Why PETG?

PETG is a PET which has been modified with glycol. In this modification, the PET is in the molten state of liquid and can therefore be used in the injection molding and 3D printing. This low-viscosity properties provide a good optical print result and a fantastic high layer adhesion.  PETG has a very low shrinkage of 0.5% when it cools down which therefore minimizes the tension of your object and easily can be removed from the printing-plate.

The material gives the printed products a:


high resistance

Food authenticity.

optimum mech. characteristics

resistant to chemicals

excellent thermally deformable

flame retardant (B1)

 
PETG is available in two diameters 1.75 and 2.85 for all popular 3D Printers. Most likely, the PETG can be compared with PLA. Excellent results with PLA printers should pose no problems. Only the higher temperature must be respected. Especially Hotends with PTFE or Teflon liners are in this case be treated with caution, as not all products withstand the high temperatures of 250 ° C


The printing speed should be chosen depending on the temperature. Too low speed mm / s in combination with high temperature and high retract (> 5mm) requires a relatively low output of the extruder. This lower output leads to a long dwell time of PETG in the hot part of the Hotends, this builds the material quickly and loses its properties. Generally rather a bit too cold to hot old.

 
Some Hotends and the shallow temperature gradient cause problems -> the thermal barrier is not functioning properly: Here is too much liquid material in your Hotend and flows into the cold part back. This unwanted backflow appears partly by frequent retract, since the back-flowing material causing a jam in the cold part of Hotends.  A "drop" can be seen as soon as you remove the filament. You easily can get rid of it by cooling your Hotend with a fan.

Leave a comment